weitere Projekte

Seit 1993 hat Armin Kölbli mehrere Projekte unter dem Titel „Ovum“ gestaltet, so wurde zum Beispiel im Jahr 2000 das „Ovum II“ an der letzten Ausfahrt vor Tschernobyl (Ukraine) installiert. Besonders prominent ist Kölblis Projekt „Ovum 4 Jerusalem“, welches 2014 vervollständigt wurde. In diesem Friedensei für den Nahen Osten trug Kölbli Briefe von Palästinensern und Israelis zusammen, die darin ihrem Wunsch nach einem würdigen und dauerhaften Frieden für die Zukunft Ausdruck verliehen. Über 2000 Friedensbotschaften wurden so in Jerusalems Schulen gesammelt. Wenn das Ei fertig gestellt ist, darf es laut amtlicher Genehmigung dauerhaft im „Peace Forest“ in Jerusalem installiert werden.

Pressemeldungen über die ovum-Projekte